09.04.2018 - 09.05.2018 | KINDERFILMFESTIVAL | CINEKI

Bereits zum sechsten Mal können große und kleine Kinofreunde die deutsch-französischen Kinderfilmwochen besuchen. Eine große Auswahl an Animationsfilmen wird wieder angeboten.

Mehr Infos im Cineki-Flyer.

Für folgende Termin sind noch ein paar Plätze frei:
16.04 – 11:45 : Die rote Schildkröte (dt.) (noch 25 Plätze)
18.04 – 11:45 : Die rote Schildkröte (dt.) (noch 25 Plätze)
19.4. – 10:30 : Die rote Schildkröte (dt.) (noch 7 Plätze)
20.04 – 14:30 : Ballerina (dt.) (noch 25 Plätze)
26.4. – 16:00 : Le Grand Méchant Renard (frz.) (noch 21 Plätze)
4.5. – 15:45 : Le Grand Méchant Renard (frz.) (noch 23 Plätze)


Eintritt: 1€/Kind
E-Werk Kino, Fuchsenwiese 1, Erlangen:
Anmeldung mit Wunschtermin an: cineki@dfi-erlangen.de


24.04.2018 | LESUNG | WILFRIED N'SONDÉ

WILFRIED N'SONDÉ

Dezember 1989: Stan und Pascal kommen in Berlin an, um dort Heiligabend zu verbringen. Am Fuß der Mauer treffen sie auf Maya, die Stan augenblicklich verzaubert. Stan und Pascal werden vom Eifer eines Volkes, das eine wunderbare nationale Wiedervereinigung erlebt, in den Bann gezogen und beschließen, in dieser Stadt zu bleiben, in der alles möglich scheint…
Der französische Autor liest aus seinem Roman Berlinoise vor.


Eine Kooperation des VHS club INTERNATIONAL und dFi Erlangen
Lesung in französischer Sprache, Gespräch : Französisch-Deutsch
19 Uhr | vhs club INTERNATIONAL, Friedrichstraße 17, Erlangen


07.05.2018 | DEBATTE | Frankreich: Ein Jahr Emmanuel Macron - Vielversprechender Auftakt oder rasche Ernüchterung?

Frankreich: Ein Jahr Emmanuel Macron - Vielversprechender Auftakt oder rasche Ernüchterung?

Gesprächsrunde in deutscher Sprache

Vor einem Jahr trat Emmanuel Macron das Amt des französischen Präsidenten an. Der junge Überraschungskandidat startete mit großen Erwartungen, setzten doch viele Franzosen in ihn die Hoffnung, endlich die wichtigen Reformen umsetzen zu können, an denen so viele seiner Vorgänger gescheitert waren. Aber auf Macron lastete auch von Beginn an ein in sich tief gespaltenes Land: Ein Viertel der Franzosen ging im zweiten Wahlgang 2017 nicht zur Urne – so viele wie niemals zuvor. Und ein Drittel der Wählerschaft bevorzugte die Rechtsextremistin Marine Le Pen. Was ist nach einem Jahr vom Reformeifer des jüngsten französischen Präsidenten aller Zeiten geblieben? Gelang es ihm die Franzosen zu überzeugen oder gar miteinander zu versöhnen? Konnte sich Frankreich während der deutschen Regierungskrise vom einstigen Sorgenkind zum neuen Antreiber Europas entwickeln? Darüber diskutieren unter der Moderation von Sarah Benecke (Nürnberger Nachrichten) der französische Politologe Prof. Dr. Henri Ménudier und der deutsche Historiker Dr. Claus W. Schäfer.

Eine Kooperation von dFi Erlangen und vhs club INTERNATIONAL


19 Uhr | vhs club INTERNATIONAL, Friedrichstraße 17, 91054 Erlangen | Eintritt frei